Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Studium Methoden der Mineralogie
Artikelaktionen

Methoden der Mineralogie

Einführungskurs im 4. BSc-Semester Geowissenschaften zu speziellen Untersuchungsmethoden in der Mineralogie.
Der Schwerpunkt liegt auf den physikalischen Grundlagen der Polarisationsmikroskopie und der Anwendung auf die häufigsten gesteinsbildenden bzw. akzessorischen Minerale. Der Kurs besteht aus Vorlesung, praktischer Übung am Mikroskopie und Tutorat.
 
Dozentin: Dr. Hiltrud Müller-Sigmund

Inhalt

  • Einführung "Was ist Licht", Benutzung des Polarisationsmikroskops
  • Mineral-Eigenschaften unter dem Mikroskop: Morphologie, Farbe, Reflexion, Lichtbrechung; Messen von Längen, Höhen, Winkeln, Optik: Vergrößerung, Auflösungsvermögen, Numerische Apertur
  • Polarisation, Doppelbrechung, Indikatrix; Beschreibung optischer Eigenschaften unter dem Mikroskop, Benutzung des Abbé-Refraktometers und des Integrationstisches, Bestimmung des Modalbestands
  • Interferenz, Gangunterschied, Auslöschungsschiefe, anormale Interferenzfarben, Zonarbau, Zwillinge, Elongation
  • Optisch einachsige Indikatrix; konoskopische Mikroskopie
  • Optisch zweiachsige Indikatrix; Konoskopie zweiachsiger Minerale, Schnittlagenabhängigkeit
  • Benutzung der Bestimmungstabellen, Quarz unter dem Mikroskop
  • Feldspäte und ihre mineraloptisch relevanten Eigenschaften
  • Phyllosilikate
  • Pyroxene und Amphibole
  • Karbonate, Olivin, Granat, Epidot, wichtige akzessorische Minerale
Benutzerspezifische Werkzeuge